Gewerbering 47 | D-76287 Rheinstetten
07242 – 2579 60
07242 – 2579 610

AGB

Allgemeine Verkaufs-, Lieferungs- und Zahlungsbedingungen

 

  1. Angebote

 

Unsere Angebote sind freibleibend und Zwischenverkauf, Irrtümer und zwischenzeitliche Preisänderungen bleiben vorbehalten.

 

  1. Aufträge

 

Aufträge sind erst nach schriftlicher Bestätigung oder nach Ausstellung einer Rechnung durch uns angenommen. Für alle Aufträge gelten für die Dauer der Geschäftsverbindung unsere Lieferungs- und Zahlungsbedingungen. Abweichende Gegenbestimmungen des Käufers haben nur Gültigkeit, wenn diese von uns ausdrücklich und schriftlich anerkannt worden sind.

 

  1. Lieferungsbedingungen

 

Die in Auftragsbestätigungen genannten Lieferfristen sind annähernd und unverbindlich für uns, Teillieferungen sind zulässig, wobei entstehende Nachlieferungen kostenfrei erfolgen. Alle Lieferungen, auch Teillieferungen, reisen auf Gefahr des Bestellers. Ereignisse höherer Gewalt, Streiks, Rohstoffmangel, Betriebsstörungen, Krieg und andere, durch uns nicht zu vertretende Umstände berechtigen uns, die Ausführung der Aufträge ganz oder teilweise aufzuschieben, ohne daß dem Käufer Schadenersatzansprüche zustehen.

 

  1. Zahlungsbedingungen

 

Die Preise gelten ab Werk, ausschließlich Mehrwertsteuer und Verpackung. Die in Auftragsbestätigungen angegebenen Preise sind für beide Teile für 4 Monate bindend. Nach Ablauf dieser Frist gelten die jeweils am Tage der Auslieferung gültigen Preise.

Unsere Rechnungen sind zahlbar innerhalb 30 Tage netto nach Rechnungsdatum, bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsdatum wird ein Skonto von 2 % gewährt.

 

  1. Eigentumsvorbehalt

 

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Der Eigentumsvorbehalt setzt sich im Falle der Weiterverarbeitung oder Weiterveräußerung und Belastung des gelieferten Gegenstandes in der Weise fort, daß jede Forderung des Auftraggebers bzw. Käufers gegen den Dritten mit ihrer Entstehung auf uns übergeht, bzw. als an uns abgetreten gilt. Wird die unter Eigentumsvorbehalt gelieferte Ware vom Auftraggeber bzw. Käufer dergestalt mit einer anderen Sache verbunden, daß beide wesentliche Bestandteile einer einheitlichen Sache werden, so erwerben wir an der neuen Sache Miteigentum im Verhältnis des Wertes (Rechnungspreis) des Liefergegenstandes. Die im Falle der Weiterveräußerung der verbundenen Sache entstehende Kaufpreisforderung unterliegt in der Höhe des Wertes (Rechnungspreis) unseres Miteigentumsanteils zur Sicherung unserer Ansprüche ebenfalls der Vorausabtretung. Der Auftraggeber bzw. Käufer hat uns im Falle einer Pfändung unverzüglich zu benachrichtigen. Der Auftraggeber bzw. Käufer trägt alle Kosten, die uns durch die Wiederinbesitznahme aufgrund des vorbehaltenen Eigentums entstehen. Machen wir von unserem Anspruch auf Herausgabe Gebrauch, sind wir berechtigt, unbeschadet der Zahlungverpflichtung des Auftraggebers bzw. Käufers, den wieder in Besitz genommenen Kaufgegenstand nebst Zubehör durch freihändigen Verkauf bestmöglichst zu verwerten.

 

  1. Beanstandungen

 

Unsere Gewährleistung tritt nur ein, wenn offensichtliche Mängel unverzüglich, spätestens 8 Tage nach Empfang der Sendung mit ausreichendem Beweisangebot schriftlich gerügt wurden. Für nicht erkennbare Mängel wird gewährleistet, wenn der Mangel innerhalb von 2 Jahren seit Abnahme gemeldet wurde. Für Mängel haften wir nur in der Weise, daß wir alle diejenigen Teile unentgeltlich ausbessern oder ersetzen, die infolge fehlerhafter Bauart oder mangelhafter Ausführung entstanden sind. Von der Gewährleistung ausgeschlossen sind Schäden, die auf normalen Verschleiß und Überlastung, mißbräuchliche Verwendung, Vernachlässigung in der Pflege und Nichtbeachtung von Gebrauchsanleitungen zurückzuführen sind. Unsere Gewährleistungspflicht erlischt, wenn der gelieferte Gegenstand von fremder Seite verändert worden ist.

 

  1. Rücksendungen

 

Rücksendungen erfordern grundsätzlich unser Einverständnis. Vereinbarte Rücksendungen haben für uns kostenfrei zu erfolgen, eine Gutschrift der von uns berechneten Fracht- und Verpackungskosten ist grundsätzlich, außer bei fehlerhafter Lieferung, nicht möglich. Bei nichtangemeldeten oder nichtvereinbarten Rücksendungen werden 10 % des Warenwertes, mindestens 25,- DM, höchstens 250,-DM, als Bearbeitungsgebühr berechnet. Bei Sonderanfertigungen und von Ihnen veränderten Produkten erfolgt keine Rücknahme.

 

  1. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist für beide Teile ist Karlsruhe, Baden

Technik & Reha Vertriebs GmbH, Gewerbering 47, 76287 Rheinstetten

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.